Strategie

RegionalUndVielfaeltig.png

Ein Partner für grüne Wachstumsunternehmen

Die Regio AG ist kein Hedgefonds, der seine Rendite maximieren möchte, sondern ein unternehmerischer Partner. Die Strategie besteht darin, sich dauerhaft an (Bio-)Unternehmen aus den Bereichen Erzeugung, Produktion, Handel oder Gastronomie zu beteiligen - oder an solchen, die auf dem Weg dorthin sind. 

Eine Beteiligung muss sich in einer Höhe bewegen, die der Regio AG gestalterischen Einfluss ermöglicht, denn die Regio AG sieht sich als aktiven Sparringspartner, um den Unternehmer zu unterstützen, aber auch, um kritische Fragen zu stellen. Eine bloße Kapitalbeteiligung ist daher nicht das Ziel, vielmehr begleitet die Regio AG Transformationsprozesse sehr aktiv.

Die Regio AG hat eine sehr schlanke Verwaltungsstrukur und geht i.d.R. langfristige Minderheits-beteiligungen (>TEUR 300 ) an Unternehmen ein, die zertifizierte Bio-Produkte erzeugen, produzieren bzw. handeln - oder dies konkret planen. 

Alle Beteiligungen der Regio AG profitieren von einem überragenden Netzwerk (u.a. durch die bestehenden Aktionäre) und einer intensiven Betreuung.  

Da die Regio AG überwiegend Eigenkapital (keine Fondsstrukur!) investiert, gibt es keine feste Haltedauer für die Beteiligungen.

Alle Beteiligungen werden sehr eng durch die Familiennholding Maffei & Co. begleitet. Dadurch ist sichergestellt, dass trotz der sehr schlanken Verwaltungsstrukturen bei der Regio AG die Beteiligungen intensiv betreut werden (bis hin zu Interim-Management), damit diese sich optimal entwickeln können.  

Ziel ist - neben der ökologischen Rendite - die Erwirtschaftung einer nachhaltigen Rendite auf das eingesetzte Kapital.